Sensomotorisch-perzeptive Behandlung

Die sensomotorische-perzeptive Behandlung dient vorrangig neurologischen Patienten. Trainiert wird im Bereich der Selbstversorgung und Alltagsbewältigung, hinsichtlich der Beweglichkeit, Geschicklichkeit und im Verhalten.

Was ist Sensomotorisch-perzeptive Behandlung?

Als Sensomotorisch wird das Zusammenspiel von sensorischen (sinnesbezogenen) und motorischen (bewegungsbezogenen) Leistungen bezeichnet. Damit ist die unmittelbare Steuerung und Kontrolle der Bewegung aufgrund von Sinnesrückmeldungen gemeint. Perzeption ist die Gesamtheit der Vorgänge des Wahrnehmens. Dies sind primär unbewusste Prozesse individueller Informations- und Wahrnehmungsverarbeitung, jedoch nicht nur subjektive Wahrnehmung, sondern auch neurophysiologische Prozesse (Sinneswahrnehmung).

Wirkung
  • Anbahnung und Verbesserung der Beweglichkeit
  • Förderung der Selbständigkeit
  • Verbesserung kognitiver Funktionen
  • Aktivierung und Verbesserung der Sinneswahrnehmung
 
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Wo erhalten Sie das?

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite technisch notwendige Cookies, sowie ein Tracking-Tool für die Webstatistik, welches die Nutzung unserer Webseite anonymisiert aufzeichnet und auswertet. Wir zeigen eingebettete Youtube-Videos an, die im erweiterten Datenschutzmodus abgespielt werden. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies und das Tracking-Tool deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK